Schlafmedizin

Schnarchen ist mehr als eine lästige Volkskrankheit. Neue Untersuchungen zeigen, dass bis zu 80 Prozent aller Männer über 50 Jahre schnarchen, aber auch Frauen und sogar Kinder können betroffen sein.

Das Schnarchen lässt nicht nur den Partner unruhig schlafen, sondern auch Sie selbst. Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwäche sind die Folgen. Durch die hohe Beanspruchung des Herz- Kreislaufsystems kann es auch zu einer geringeren Lebenserwartung und einer erhöhten Anfälligkeit für den Schlaganfall kommen.
Zur Untersuchung des Schnarchens stehen und unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Ursachen

Es gibt verschiedene Ursachen des Schnarchens, die durch unterschiedliche Erschlaffung der Muskulatur im Rachenbereich, im Bereich der Zunge und des weichen Gaumens verursacht werden. Auch Kieferanomalitäten können die Ursache sein.

Arten des Schnarchens

Man unterscheidet verschiedene Formen des Schnarchens. Es kann zu einer verminderten Atmung bis hin zu regelrechten Atemaussetzern (Schlafapnoe) führen. Diese Atemaussetzer führen bei den Betroffenen zu nächtlichen Stress-Situationen im Schlaf, die schwere Erkrankungen und Auswirkungen am Tage zur Folge haben können:

  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen
  • Nächtliche Herzenge
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Depressive Verstimmung

Oft ist Schnarchen harmlos. Es kann aber auch ein Hinweis auf eine ernst zu nehmende Krankheit sein und sollte deshalb untersucht werden.

Diagnostik und Therapie


Zur Untersuchung des Schnarchens stehen und unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung:

  • HNO-ärztliche Untersuchung
  • Schlafendoskopie
  • Schlafapnoe-Screening
  • Untersuchungen im Schlaflabor

 

Wir besprechen, ob in leichten Fällen allgemeine Maßnahmen ausreichend sind oder ob Hilfsmittel zur Verhinderung der Rachenverengung während des Schlafs empfehlenswert sind. Mögliche Therapieansätze sind:

  • Schnarchschiene
  • CPAP-Maske
  • Medikamentöse Therapie
  • Funktionelle Nasenplastik
  • Nasenmuschelverkleinerung
  • Ernährungsberatung

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne.